Wähle deine Sprache:

  

Häufig gestellte Fragen

Eine der wichtigsten Aufgaben der Midland Travel Reiseexperten ist es, die Fragen unserer Kunde zu beantworten. Auf dieser Seite finden Sie die Antworten zu einigen der uns am häufigsten gestellten Fragen.

Haben Sie noch weitere Fragen? Dann schreiben Sie uns im Chat oder via E-Mail.

Brauche ich ein Visum, um nach Ecuador zu reisen?

Reisende aus den meisten Ländern brauchen kein Visum, um Ecuador für maximal 90 Tage zu besuchen.

Sind Sie nicht sicher, was die Einreisebestimmungen für Ihre Nationalität sind, können Sie eine ecuadorianische Botschaft oder uns kontaktieren.

Reisen Sie mit minderjährigen Kindern, ist es wichtig, vor der Reise abzuklären, welche Dokumente für die problemlose Ein- und Ausreise notwendig sind.

Wie ist das Wetter in Ecuador??

Aufgrund der Lage Ecuadors am Äquator gibt es keine markanten Jahreszeiten und das Wetter ändert sich nicht stark während des Jahres. Jedoch variiert das Klima stark je nach Landesregion.

In den Städten des Andenhochlands wie Quito und Cuenca schwankt die Temperatur normalerweise zwischen 10°C und 20°C. Das Wetter kann sich innert Stunden stark verändern, deswegen sollten Sie stets für Sonne, Wind und Regen vorbereitet sein. Die trockensten Monate sind Juli und August, wenn es manchmal wochenlang nicht regnet. Am meisten Niederschlag in den ecuadorianischen Anden gibt es normalerweise im März, April und Oktober.

Das Klima im Amazonsgebiet ist warm und feucht. Die Durchschnittstemperatur beträgt 25°C. Im Dschungel können Sie immer Regen erwarten, aber in der Regel ist Januar der Monat mit dem wenigsten Niederschlag.

Die Durchschnittstemperatur an der Pazifikküste ist ebenfalls 25°C. Im Gegensatz zur Amazonasregion sind die meisten Monate in den Küstenstädten wie Guayaquil und Manta trocken. Meist regnet es nur von Januar bis April.

Das Wetter in Galapagos ist ähnlich wie das an der Küste. Das Meer ist von Januar bis April wärmer, aber es gibt mehr Niederschlag. Von Juli bis September ist das Wasser am kühlsten, aber es gibt kaum Niederschlag. Die Wassertemperatur variiert zudem stark, je nachdem in welcher Gegend des Archipels Sie sich befinden. Die süd- und westlichen Inseln werden von kalten Meeresströmen beeinflusst, während vom Norden der Panamastrom kommt.

Welche Impfungen werden empfohlen/sind erforderlich?

Reisende, welche in der Vergangenheit Brasilien, die demokratische Republik Kongo oder Uganda besucht haben, müssen gegen Gelbfieber geimpft sein und bei der Einreise ein internationales Impfzertifikat vorweisen. Für alle anderen Reisenden ist keine Impfung für die Einreise erforderlich.

Gesundheitsbehörden empfehlen in der Regel allen Ecuador-Reisenden gegen folgende Krankheiten geimpft zu sein: Diphtherie, Tetanus, Polio, Masern und Hepatitis A.

Reisen Sie in den Regenwald, wird zudem die Gelbfieber-Impfung empfohlen. 

In Ecuador gibt es ein sehr geringes Malaria-Risiko östlich der Anden unter 1‘500 m und in den Provinzen Esmeraldas und Carchi. Haben Sie vor, diese Gebiete zu besuchen, wird empfohlen Malaria-Notfallmedikation mitzunehmen. Malaria kommt in den Anden (Quito, Cuenca), Guayaquil und den Galapagos-Inseln nicht vor.

Wird in Ecuador Trinkgeld gegeben?

Trinkgeld zu geben ist in Ecuador nicht weit verbreitet, wird aber sehr begrüßt. 

In den Preisen von Restaurants und Hotels ist meist bereits eine Servicegebühr von 10% inbegriffen. Überprüfen Sie Ihre Rechnung oder fragen Sie nach, ob dieses Trinkgelb bereits inbegriffen ist.

Führer und Belegschaftsmitglieder freuen sich sehr über Trinkgelder, wenn Sie die Reise genossen haben und mit ihrem Service zufrieden waren. Besonders bei Galapagos-Touren werden Trinkgelder erwartet, aber sie sind nicht obligatorisch.

Wie viel Trinkgeld Sie bei den Touren geben, liegt ganz nach Ihrem Ermessen. Für Galapagos-Kreuzfahrten gibt es folgende Richtlinie: $5-$20 pro Person pro Tag je nach Servicekategorie des Schiffs für die Crew und einen etwas kleineren Betrag für den Guide.

Wie gelange ich nach Galapagos?

Als Tourist kann man die Galapagos-Inseln nur mit einem Inlandflug ab Quito oder Guayaquil erreichen. Es gibt täglich Flüge zu den Inseln Baltra und San Cristóbal.

Wann ist die beste Reisezeit für Galapagos?

Die Galapagos-Inseln sind ein hervorragendes Ganzjahresreiseziel. Doch einige Tierarten migrieren und sind nicht ganzjährig anzutreffen. Geben Sie Ihrem Reiseberater Bescheid, falls Sie ein bestimmtes Interesse haben, so kann er/sie Ihnen eine gewisse Reisezeit empfehlen.

Juli, August, Weihnachten, Neujahr und Ostern werden als Hochsaison angesehen und Preise können höher sein. Es ist wichtig, Ihre Galapagos-Reise für diese Daten im Voraus zu buchen.

Die Preise sind normalerweise für Reisen im Juni, September, Oktober und anfangs Dezember am tiefsten.

Von Januar bis April ist das Meer wärmer und ruhiger, aber es gibt mehr Niederschlag. Von Juli bis September ist das Wasser in Galapagos am kühlsten und rausten, aber es gibt wenig Niederschlag und die Chancen stehen gut, große Meeressäuger zu sehen.

Wie läuft die Buchung ab? Wie kann ich bezahlen?

Sobald Sie sich für eine Tour entschieden haben, benötigen wir eine Kopie Ihres Reisepasses und je nach Tour noch einige weitere Informationen (z.B. Essenseinschränkungen, gesundheitliche Umstände, Kleidergröße für die Ausrüstungsmiete, Notfallkontakt). 

Ihr Reiseberater sendet Ihnen dann die e-Rechnung, damit Sie die Zahlung machen können. Je nachdem, um welche Art Tour es sich handelt und wie viel Zeit bis zur Reise fehlen, können Sie eine Anzahlung machen und den Restbetrag bis zum angegebenen Fälligkeitsdatum bezahlen oder Sie müssen bereits den gesamten Betrag bezahlen. Nach dem Erhalt jeder Zahlung erhalten Sie eine aktualisierte e-Rechnung mit dem neuen Saldo. Die meisten Touren müssen 60-90 Tage vor Reisebeginn bezahlt sein.

Je nach Tour erhalten Sie die Reisedokumente und Flugtickets sofort nach dem Erhalt der Zahlung oder erst etwa zwei Wochen vor Reisebeginn. Die meisten Galapagos-Boote stellen die Reisedokumente zum Beispiel erst ungefähr 10 Tage vor der Kreuzfahrt aus.

Die meisten unserer Kunden bezahlen via e-Banking auf unser Konto in den USA, da dies in den meisten Fällen der günstigste und einfachste Zahlungsweg ist. Midland Travel akzeptiert aber auch Zahlungen mit Kreditkarte via PayPal (5,9% Zuschlag) und Barzahlungen via Western Union oder direkt im Büro solange die Zahlungsfrist eingehalten wird.

Dschungel-Tour: Cuyabeno oder Yasuní?

Das Cuyabeno Naturreservat und der Yasuní Nationalpark gehören zu den besten Dschungelgebieten, um Tiere zu beobachten und die atemberaubenden Amazonaslandschaften zu bewundern.

Im Cuyabeno gibt es über zehn Lodges und die meisten dieser Lodges zählen zur Budgetklasse. Wegen der hohen Konkurrenz und der tiefen Servicekategorie sind die Preise für Touren im Cuyabeno sehr tief und die Destination somit besonders bei Rucksacktouristen beliebt.
In der Gegend des Yasuní Nationalparks gibt es lediglich sechs Lodges und die meisten Lodges gehören zur ersten Klasse oder Luxusklasse. Die Exklusivität, der hohe Servicestandard und die hervorragenden Guides führen dazu, dass die Preise höher sind.

Die Aktivitäten während der Tour und die Tiere, welche Sie sehen können, sind sehr ähnlich bei beiden Regionen. Der Cuyabeno ist etwas mehr überflutet und Sie haben die Chance, rosafarbene und graue Flussdelfine zu sehen. Die Gebiete der Lodges beim Yasuní werden hingegen in der Regel besser geschützt und Sie haben bessere Chancen Kaimane und andere Säugetiere als Affen zu sehen. Zudem gibt es im Yasuní eine Tonerdewand, wo sich Papageien treffen, um diese zu lecken und sich so zu entgiften.

    
    (+593) 98 402 1324
    (+593 2) 2 905 735
    [email protected].ec