Wähle deine Sprache:

  

Reiseinformation über den Amazonas-Dschungel

der Regenwald in Ecuador
– eine Hochburg biologischer Vielfalt –
Image is not available
Image is not available
Slider

Der ecuadorianische Regenwald ist einer der artenreichsten Orte unseres Planeten. Neben zahlreichen Tier- und Pflanzenarten ist der Dschungel auch das Zuhause vieler Dschungel-Völker.

Zu Beginn der Planung Ihrer Amazonasreise müssen Sie sich mit der Frage befassen, welche Region Sie bereisen möchten. Entweder entscheiden Sie sich für eine kurze Tour in eine der Dschungelstädte, welche an die Anden grenzen, oder für ein mindestens 3-nächtiges Abenteuer in den tiefen Regenwald.

Um mehr Tiere zu sehen, bevorzugen die meisten unserer Kunden eine Reise in eines der tiefen Dschungelgebiete: den Yasuní Nationalpark, das Cuyabeno Reservat oder das Kapawi Reservat. In diesen Regionen haben Sie gute Chancen, viele der typischen Dschungeltiere wie Brüllaffen, Anakondas, Stinkvögel, Papageien und Kaimane zu sichten.

Orte wie Tena, Puerto Misahuallí und Puyo liegen nur wenige Stunden mit dem Auto von wichtigen Andenstädten entfernt. In diesen näher gelegenen Dschungelregionen können Sie sich einen ersten Eindruck des Regenwalds und seiner Flora und Fauna verschaffen. Im Gegensatz zu den tiefer gelegenen Gebieten ist es hier möglich Extremsportarten wie Rafting zu betreiben.

Wetter

Das Wetter im Amazonasdschungel ist immer heiß und regnerisch. Es ist die Region mit der höchsten Feuchtigkeit in Ecuador und wirkliche Jahreszeiten gibt es nicht. Das Jahr kann lediglich in regenreichere und regenärmere Monate unterteilt werden, denn der Regenwald geizt nun einmal nicht mit Regen. In der Regel gibt es aber im Februar manchmal ein paar Tage ohne Niederschlag.

Obwohl es viel regnet, wird es im Dschungel nie kalt. Die durchschnittliche Tagestemperatur liegt zwischen 30°C und 32°C. In der Nacht kann es bis zu 20°C kühl werden.

Packliste

Für Ihre Amazonasreise müssen Sie auf Regen, Sonne, Feuchtigkeit und Mücken vorbereitet sein.

  1. Reisepass
  2. Leichte, schnell trocknende Kleidung (lange Ärmel, keine Jeans)
  3. Regenponcho oder gute Regenjacke
  4. Bequeme Schuhe
  5. Lange Socken (für die Gummistiefel)
  1. Original passport
  2. Light clothing (long sleeves, no jeans)
  3. Raincoat
  4. Comfortable walking shoes
  5. Long socks (for the rubber boats)
  6. Rubber boots (if your lodge does not provide them)
  7. Sandals
  8. Swimsuit
  9. Hat with neck cover
  10. Sunglasses
  11. Sunscreen
  12. Mosquito repellent
  13. Medication for people that are allergic to insect bites and stings
  14. Small daypack
  15. Waterproof bag for valuables
  16. Camera (good memory capacity, charger and adapter)
  17. Binoculars
  18. Flashlight and batteries
  19. Water bottle
  20. Cash
  1. Badeanzug
  2. Gummistiefel (falls nicht von der Lodge bereitgestellt)
  3. Sandalen
  4. Sonnenbrille
  5. Hut mit Nackenschutz
  1. Sonnencreme (LSF 50+)
  2. Kleiner Rucksack
  3. Mückenschutz
  4. Allergiker: Notfallmedikament
  5. Reiseapotheke
  6. Wasserdichter Beutel für Wertsachen
  1. Kamera (viel Speicherplatz, Ladekabel, Adapter)
  2. Feldstecher
  3. Taschenlampe und Batterien
  4. Feldflasche
  5. Bargeld
Slider

Anreise

Reisedauer

Da der Yasuní Nationalpark, das Cuyabeno Reservat und die Kapawi Lodge tief im Dschungel liegen, empfehlen wir Ihnen eine Reise von 4 oder mindestens 3 Nächten zu wählen. In der Regel gilt für den Regenwald, dass Sie mehr Tiere sehen, desto länger Sie bleiben.

Die empfohlene Mindestaufenthaltsdauer für Randgebiete wie Tena und Puerto Misahuallí beträgt eine Nacht. Nach Puyo gibt es auch Tagesausflüge ab Baños.

Standardreiseprogramm

  • Erster Tag: Anreise
    • Land- oder Lufttransport in den Regenwald
    • Abholung durch den Guide und Reise zur Lodge (Bus und/oder Motorkanu)
      • Cuyabeno: ca. zwei Stunden mit dem Bus und drei Stunden mit dem Motorkanu
      • Yasuní: ca. zwei Stunden mit dem Motorkanu und 1 Stunde mit dem Kanu und zu Fuß
    • Ankunft in der Lodge am späten Nachmittag
  • Komplette Tage im Dschungel
    • Erkundungsprogramm gemäß Ihrer Lodge
    • Die meisten Aktivitäten finden am frühen Morgen, am Vormittag, späten Nachmittag und in der Nacht statt. Zu diesen Zeiten sind die Tiere normalerweise aktiver.
    • Die Aktivitäten variieren je nach Lodge und sind stark vom Wetter abhängig. Weiter unten finden Sie eine Liste von möglichen Aktivitäten.
  • Letzter Tag: Abreise
    • Frühes Frühstück und eventuell ein kurzer letzter Ausflug
    • Transport zurück zur Amazonasstadt auf dem gleichen Weg wie am ersten Tag und Weiterreise zu Ihrer nächsten Reisedestination mit dem Bus oder Flugzeug.
      Image is not available
      Dschungelwanderungen
      Image is not available
      Beobachtung von Tieren
      Image is not available
      Vogelbeobachtung
      Image is not available
      Nachtspaziergänge
      Image is not available
      Pflanzenkunde
      Image is not available
      Besuch bei Einheimischen
      Image is not available
      Erklimmen eines Aussichtsturms
      Image is not available
      Suche nach Kaimanen
      Image is not available
      Baden
      Image is not available
      Ökologisches Piranhafischen
      Image is not available
      Kanufahren
      Image is not available
      Romantische Sonnenuntergänge
      Slider
    
    (+593) 98 402 1324
    (+593 2) 2 905 735
    [email protected].ec