Choose your language:

  

Tauchen in Galapagos

Magische Unterwasserwelt
– Tauchen in Galapagos –
Image is not available

Die Galapagos-Inseln sind für ihre artenreiche
Meeresfauna
bekannt und sollten deswegen auf der Wunschliste jedes Tauchers stehen.

Slider

Als Taucher haben Sie zwei Möglichkeiten, die atemberaubende Unterwasserwelt der Galapagos-Inseln zu erkunden. Entweder schließen Sie sich einer Tauchkreuzfahrt an oder Sie machen Tauchtagesausflügen von bewohnten Inseln aus.

Bei der Planung Ihrer Tauchtour sollten Sie bedenken, dass es in Galapagos zwei Tauchsaisons gibt: die Walhai-Saison von Juni bis September und die Manta-Saison von Dezember bis Mai.

Tauchkreuzfahrten

Nur mit einer Tauchsafari können Sie auch bei den weit entfernten Inseln Darwin und Wolf tauchen. Diese Gegend gilt als Taucherparadies, da Sie dort gute Chancen haben, Walhaie und große Hammerhaischulen zu beobachten. Wie auch bei den anderen Galapagos-Kreuzfahrten schlafen und essen Sie bei einer Tauchkreuzfahrt an Bord und können so weitere Distanzen zurücklegen. An jedem kompletten Tag während der Kreuzfahrt machen Sie drei bis vier Tauchgänge, in der Regel zwei am Morgen und ein bis zwei am Nachmittag. Einige Boote bieten sogar Nachttauchgänge an. Neben dem Tauchen ist auch mindestens ein Landgang (normalerweise auf Santa Cruz oder San Cristóbal) inbegriffen.

Zur Zeit bieten acht Jachten Tauchsafaris zu den Inseln Wolf und Darwin an. Eine Auswahl dieser Kreuzfahrten finden Sie am Ende dieser Seiten.

Tauchtagesausflüge

Eine Tour mit Übernachtungen auf einer bewohnten Insel und Tauchtagesausflügen ist eine gute Alternative für Taucher, die wenig Erfahrung haben, mit Kindern reisen oder die sich keine Tauchsafari leisten können. Es ist außerdem die bevorzugte Reiseart von Gruppen mit Tauchern und Nichttauchern.

Viele Taucher entscheiden sich für eine Naturkreuzfahrt, um die einzigartigen Landlebewesen zu sehen, und verbringen ein paar zusätzliche Tage in einem Hotel, um Tauchtagesausflüge zu machen.

Die meisten Tagesausflüge starten in Puerto Ayora auf der Insel Santa Cruz und nur wenige in Puerto Baquerizo Moreno auf San Cristóbal. Der Preis für einen Tauchtagesausflug variiert je nach Anbieter, aber der Durchschnittspreis liegt bei $250 pro Person inklusive Testtauchgang, zwei Tauchgänge, Tauchausrüstung, englischsprachiger Guide, Transport, Versicherung und Mittagessen.

Ein Beispielprogramm einer Galapagos-Reise mit Übernachtungen in einem Hotel und Tauchausflügen finden Sie hier. Möchten Sie mehr über die verschiedenen Tauchorte und die Verfügbarkeit von Tauchtouren erfahren oder eine individuell gestaltete Reise planen, melde Sie sich bei einem Midland Travel Galapagos-Experten.

Voraussetzungen um in Galapagos zu tauchen

Um an Tauchtagesausflügen zu einfachen Tauchorten in Galapagos teilzunehmen, brauchen Sie mindestens eine „Open Water“-Tauchlizenz. Für anspruchsvollere Tauchorte wie Gordon Rocks verlangen die Anbieter der Touren meist mindestens zwanzig bis dreißig eingetragene Tauchgänge.

Wegen der oft starken Strömung, der wechselhaften Sichtverhältnisse und der tiefen Wassertemperatur können Galapagos-Tauchsafaris eine Herausforderung darstellen und sind deswegen nur für routinierte Taucher zu empfehlen. Eine Mindesterfahrung von fünfzig Freiwassertauchgängen wird von den Jachten empfohlen.

Image is not available

Die Galapagos-Meerechsen sind die einzigen Echsen,
die sich unter Wasser ernähren.

"Algen, lecker!"
Slider
Galapagos-Tauchkreuzfahrten (liveaboard cruises)

Acht Jachten bieten momentan Tauchkreuzfahrten in Galapagos an. Während ihren 7-nächtigen Tauchprogrammen reisen Sie weit in den Norden, um u.a. bei den Inseln Darwin und Wolf tauchen zu gehen.

Image is not available

10

Gäste

**

Budgetklasse

Image is not available

8

Gäste

***

Mittelklasse

Image is not available
Galapagos Master

16

Gäste

****

Erste Klasse

Image is not available
Galapagos Sky

16

Gäste

*****

Luxusklasse

Slider

    
    (+593) 98 402 1324
    (+593 2) 2 905 735
    [email protected].ec